Zinserhöhung in 2019. Muss ich handeln?

Laut einer Studie der immowelt.de werden wir 2019 möglicherweise mit einer Zinserhöhung rechnen müssen. Laut dem Beitrag von ASS Compact (das Fachmagazin für Risiko- und Kapitalmanagement) erwarten deutsche Immobilienprofis einen moderaten Anstieg der Zinsen – eingeleitet durch die Europäische Zentralbank (EZB ).

Steigende Leitzinsen = steigende Bauzinsen

Welche Auswirkungen hat das für den deutschen Bürger? Eine erwartete Zinserhöhung muss nicht eintreten. Wer jedoch sowieso ein Bauvorhaben plant, sollte versuchen, dieses noch im jetzigen Zinstief in die Wege zu leiten. Gerade langfristige Kredite sichern den Bauherrn gegenüber Zinserhöhungen ab.

Bei Immobilienfinanzierungen sind jedoch immer die Randbedingungen ausschlaggebend. Wenn Sie wissen wollen, was steigende Zinsen für Ihre Finanzplanung bedeuten, welche Auswirkungen sie auf Anschlußfinanzierungen haben können oder was Sie unternehmen können, um sich abzusichern, dann nehmen Sie unseren kostenlosen Beratungsservice in Anspruch. Wir beantworten Ihnen Ihre Fragen und zeigen Ihnen, welche Optionen Sie haben. Als neutrales Beratungsunternehmen sind wir unabhängig von allen Versicherungsgesellschaften und finden die bestmögliche Lösung für Sie.

Mögliche Zinserhöhung in 2019

Zinserhöhung – welche Auswirkungen hat das auf Ihre Baufinanzierung?

Auf unserer Website finden Sie verschiedene Entscheidungshilfen zur Baufinanzierung. Gerade wenn Sie im Raum Bruchsal, Bretten, Karlsruhe, Heidelberg oder Mannheim eine Immobilienfinanzierung planen, sind Sie bei uns richtig.

Jetzt Termin vereinbaren: +49 (7251) 3812618