Geldanlage 2020: Was lohnt sich?

Sparen? Oder doch eine Immobilie kaufen? Im Dschungel der Anlagemöglichkeiten den Durchblick bewahren

Die Geldanlage 2020 ist geprägt von immer noch vorherrschenden Niedrigzinsen. Dass bei den niedrigen Zinsen das „normale“, „risikolose“ Sparbuch nicht sehr gewinnbringend ist, dürfte den meisten Personen klar sein. Zinsen, die sich unter der Inflationsrate bewegen, machen diese Anlageform uninteressant. Also: Was tun mit dem Geld?

Auch andere Formen des Geldsparens, wie zum Beispiel Tagesgeldkonten, Festgeldkonten, Bausparverträge, Gold oder Kapitallebensversicherungen sind nur bedingt geeignet – je nachdem, wie flexibel man das Geld benötigt. Sie sind relativ sicher, bringen aber ebenfalls kaum Gewinn. Geht man mehr Risiko ein, kann man auch auf höhere Beträge hoffen, doch das ist nicht jedermanns Sache.

Risikoreichere Anlagen sind beispielsweise Bitcoins, FinTechs oder Aktien. Hier muss man schon Erfahrung besitzen und sich regelmäßig um seine Anlagen kümmern. Was bleibt also, wenn man sein Geld rentabel anlegen möchte und trotzdem möglichst auf Nummer sicher gehen will?

Wir empfehlen auf jeden Fall eine ausführliche Beratung, in dem Ihre Lebenssituation und Zukunftswünsche intensiv angeschaut werden. Ein sinnvolle Anlage kann zum Beispiel die Investition in eine Immobilie (Eigennutzung oder Vermietung) oder sogar in eine Pflegeimmobilie sein. Die niedrigen Zinsen kann man sich auch auf eine relativ lange Zeit sichern, so dass diese Anlageform sehr sicher ist. Allerdings gibt es auch hier einiges zu beachten. So spielt die Lage der Immobilie eine große Rolle und das Finanzierungsmodell muss genug Raum zum Leben lassen. Wir beraten Sie gerne unverbindlich und neutral zu den Möglichkeiten. Gemeinsam finden wir eine Anlageform, die zu Ihren Vorstellungen passt.

Wir raten:

  1. Setzen Sie nicht alles auf ein Pferd. Wenn Sie investieren, dann streuen Sie so, dass sich Verluste verkraften lassen
  2. Legen Sie nicht mehr als 10% Ihres Einkommens an. Und halten Sie eine Reserve bereit.
  3. Wenn Sie Schulden haben, dann zahlen Sie diese zuerst ab. Geliehenes Geld kostet in der Regel mehr als Ihnen zur Zeit eine Anlage bringt
  4. Denken Sie langfristig. Geldanlage erfordert oft Geduld. Planen Sie langfristig und beziehen Sie mögliche Lebenssituationen in Ihre Planung mit ein
  5. Bei niedrigen Zinsen ist eine Investition in Immobilien eine Option, die man sich anschauen sollte. Bei den heutigen niedrigsten Zinsen, lassen sich auch mit kleinem monatlichen Aufwand Immobilien finanzieren.