8-Millionen-Marke bei Krankenzusatzversicherungen geknackt!

Es gibt einen „heimlichen Star“ unter den Versicherungen: Die Krankenzusatzversicherungen. Seit vielen Jahren gewinnt diese Sparte stetig an Beliebtheit bei den Bundesbürgern. So sind Leistungen, die bei den gesetzlichen Kassen teilweise drastisch reduziert wurden, immer mehr gefragt. Im vergangenen Jahrzehnt nahm die Zahl der ambulanten Krankenzusatzversicherungen um mehr als 26 Prozent zu, vermeldete kürzlich der PKV-Verband. 2017 gab es einen Anstieg von 1,3 Prozent, womit nun 8,02 Millionen Policen in deutschen Versicherungsordnern liegen.

Heimlicher Gewinner: Die Krankenzusatzversicherungen

Heimlicher Gewinner – die Krankenzusatzversicherung (Foto: Maik Schwertle / pixelio.de)

Gesetzlich Versicherte können mit den Zusatzpolicen beispielsweise ihre Zuzahlungen zu Zahnbehandlungen, Sehhilfen, Medikamenten, Naturheilverfahren (Heilpraktikerbehandlungen) oder Hörgeräten deutlich reduzieren und bessere Leistungen zum Beispiel bei stationären Krankenhausaufenthalten bekommen. In vielen Bereichen ist mit den Ergänzungstarifen sogar der Status vergleichbar eines Privatpatienten möglich.

Leistungsumfang und Bedingungen der Tarife unterscheiden sich allerdings oft sehr stark, und natürlich auch die entsprechenden Prämien. Ein Vergleich ist nicht einfach, aber sie lohnt sich. Eine unabhängige Beratung erhalten Sie beim Versicherungsmakler Ihres Vertrauens.